Über Leben (kartoniertes Buch)

Zukunftsfrage Artensterben: Wie wir die Ökokrise überwinden, Penguin Taschenbuch 10709
ISBN/EAN: 9783328107095
Sprache: Deutsch
Umfang: 240 S., mit Abbildungen
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
12,00 €
(inkl. MwSt.)
Noch nicht lieferbar
In den Warenkorb
Zeit zu handeln: Der bekannte Terra-X-Moderator Dirk Steffens und ZEIT-Reporter Fritz Habekuß über die Bewahrung der Artenvielfalt 'Wir befinden uns mitten im sechsten Massenartensterben und erleben den größten Artenschwund seit dem Aussterben der Dinosaurier. Der Mensch hat ihn ausgelöst, und nur er kann ihn stoppen.' Der bekannte Naturfilmer und Terra-X-Moderator Dirk Steffens engagiert sich seit Jahren für den Artenschutz. Gemeinsam mit dem ZEIT-Journalisten Fritz Habekuß zeigt er, wie in der Natur alles mit allem zusammenhängt und warum der Erhalt der Artenvielfalt überlebensnotwendig für die Menschheit ist. Die beiden schlagen Maßnahmen vor, um das Artensterben zu stoppen: drastisch, aber nicht unmöglich - und mit der Chance, unser Verhältnis zur Natur zu revolutionieren. Mit Abbildungen. Über 50.000 verkaufte Ex. des HC (Stand: 03/21), wochenlang unter den TOP 5 der SPIEGEL-Bestsellerliste Zeigt eindringlich, warum Artenschutz so wichtig ist und dass wir ein neues Verständnis unserer natürlichen Mitwelt brauchen Starke öffentliche Präsenz von Dirk Steffens durch ZDF-Terra-X-Serie und BBC-'Sieben Kontinente, ein Planet'-Tour im Frühjahr 2022
Dirk Steffens, geboren 1967 in Stade, Niedersachsen, ist Wissenschaftsjournalist und Moderator der Dokumentationsreihe Terra X. Der wohl bekannteste Artenschützer Deutschlands ist UN-Botschafter für die Dekade biologische Vielfalt. Er vertritt außerdem als nationaler Botschafter den WWF und das Jane-Goodall-Institut. Seit über einem Vierteljahrhundert unternimmt er Expeditionen in alle Regionen der Welt, um über die Natursysteme der Erde zu berichten. Er ist überdies Mitbegründer der Biodiversity Foundation, die eine Petition zur Aufnahme des Artenschutzes ins Grundgesetz auf den Weg gebracht hat. Für seine Verdienste erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Bayreuth.