Jahrbuch der Schulentwicklung 19 (kartoniertes Buch)

Daten, Beispiele und Perspektiven, Veröffentlichung des Instituts für Schulentwicklungsforschung
ISBN/EAN: 9783779909194
Sprache: Deutsch
Umfang: 308 S.
Format (T/L/B): 1.7 x 23 x 15 cm
Auflage: 1. Auflage 2016
Einband: kartoniertes Buch
34,95 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Band 19 des Jahrbuchs der Schulentwicklung enthält aktuelle Forschungsbefunde zur Messung und Modellierung von Bildungsprozessen und -ergebnissen, Übergängen im Schulsystem und Einstellungen von Lehrkräften. Das Jahrbuch für Schulentwicklung berichtet in diesem Jahr von einer Reihe empirischer Studien, die sich im Rahmen von experimentellen, Querschnitt- und Längsschnittdesigns zentralen Fragen der Schulforschung widmen. Hierbei beschäftigen sich die einzelnen Studien mit institutionellen Rahmenbedingungen, schulischen Akteuren und individuellen Entwicklungsverläufen von Kindern und Jugendlichen. Ein Fokus liegt dabei auf der Genese und den Bedingungsfaktoren von Bildungsungleichheit. Wie wird Heterogenität von Lehrkräften eingeschätzt? Führen institutionelle Übergänge zu Segregation? Lesen Kinder, die nicht in der Kita waren, am Ende der Grundschule schlechter? Band 19 des Jahrbuchs behandelt diese und weitere Fragen.
Rolf Strietholt, Dipl.-Päd., Dr. phil., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Technische Universität Dortmund, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Universität Göteborg.
Das neue Jahrbuch