Südwestalb (gebundenes Buch)

Deutsch - English - Français
ISBN/EAN: 9783874077361
Sprache: Deutsch
Umfang: 100 S.
Format (T/L/B): 1.3 x 24 x 21.7 cm
Auflage: 1. Auflage 2007
Einband: gebundenes Buch
17,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Baaralb, Eck, Donaubergland und Großer Heuberg - diese recht unterschiedlichen Landschaften prägen den südwestlichen Teil des 'schwäbischen Hausgebirges'. Besonders beeindruckend sind hier die oft tief eingeschnittenen, schleifenreichen Flusstäler: Bära, Lauchert, Schmiecha, Prim und natürlich die Donau. Die Flüsse formten eine einzigartige Felslandschaft, auf deren luftigen Höhen unsere Vorfahren zahlreiche Burgen erbauten. An der Nordflanke des Großen Heubergs erheben sich die bekannten Alb-Tausender. Elf über 1000 Meter hohe Berge bilden das Dachgeschoss der Schwäbischen Alb. Eingerahmt wird der malerische Landstrich von einer Vielzahl hübscher Städtchen wie Sigmaringen, Trossingen, Spaichingen, Tuttlingen und Mühlheim an der Donau. In seinem neuen Bildband porträtiert der bekannte Fotograf Rainer Fieselmann diesen abwechslungsreichen Teil der Alb in bestechenden Farbaufnahmen. Der Reutlinger Journalist Wolfgang Alber, der die Alb wie seine Westentasche kennt, schreibt in seinem Begleittext über Geschichte und Geografie der Südwestalb, aber auch über das Leben der Menschen dort. Der durchgehend dreisprachige Bildband ist ein Augenschmaus für alle Liebhaber der Schwäbischen Alb - ein ideales Geschenk für Besucher, Freunde und Geschäftspartner.
Rainer Fieselmann, geboren 1943 in Hessen, studierte Nachrichtentechnik und landete 1971 nach einem zweijährigen Auslandsaufenthalt in Südamerika im schwäbischen Eningen unterhalb der Achalm. Schon früh fotografierte er bei seinen Reisen in die ganze Welt, besonders das Schöne und Fremdartige das ihm begegnete. Viele Berichte in Büchern, Reiseführern, Magazinen und Zeitschriften sind bebildert mit seinen Fotos. Sein Schwerpunkt dabei: Baden-Württemberg. 1993 hängte er seinen Beruf an den Nagel und widmet sich fortan ausschließlich der Fotografie und dem ständigen Ausbau seines Bildarchivs.