Amerikas Faust II (kartoniertes Buch)

Krieg mit allen Mitteln
ISBN/EAN: 9783961700295
Umfang: 156
Einband: kartoniertes Buch
9,50 €
(inkl. MwSt.)
Sofort Lieferbar
In den Warenkorb
Editorial Kurz nach Donald Trump’s Amtsantritt als neuer US-Präsident erschien unser Schwerpunktheft »Amerikas Faust« (MBl 2_2017). Es lohnt sich die Beiträge noch einmal nachzulesen (incl. der dokumentierten Antrittsrede von Donald Trump). Vieles war damals »sicher noch unscharf, unsicher, widersprüchlich«. Aber in einem Punkt waren wir uns sicherer als andere: »Die Weltlage ist unsicherer geworden. Und das Bild von Imperialismus für viele noch klarer.« Er zeige uns »sein derzeit hässlichstes Gesicht.« Im August 2019 schreibt Stephen Lendman, Buchautor aus Chicago auf www.globalresearch.ca: »Unterstützt von den Falkenflügeln beider Parteien führen die USA heiße Kriege, kalte Kriege, Wirtschaftskriege, Finanzkriege, Handelskriege, Kriege gegen die soziale Gerechtigkeit, Kriege gegen die Menschenrechte, Kriege gegen die Demokratie, Propagandakriege, Sanktionskriege, Zollkriege, Protestkriege, Homeland- Kriege und Umweltkriege an mehreren Fronten weltweit – normale Menschen überall auf der Welt sind die Verlierer.« Diesen »Mehrfrontenkrieg« wollen wir näher beleuchten. Real existierende und wahrscheinliche Kriege, mit denen wir uns oft befasst haben, sind hier ausgespart, wissend dass neue »Schießkriege« ohne lange Vorwarnzeit eskalieren können und auch ein Atomkrieg – durch Zufall oder Absicht – eine höchst reale, ja wachsende globale Gefahr darstellt. Es geht in zwei Überblicksartikel um den Machtkampf des verzweifelt weiter um Hegemonie ringenden US-Imperiums (Klaus Wagener) und um »Trump, China und die Globalisierung« (Lorenzo Battisti, PCI). Desweiteren geht es um den »Sanktionsamoklauf der USA« (Jörg Kronauer), um wenig bekannte Hintergründe des »Schiffe Kaperns vor Gibraltar« (Valentina Pegolo, GB), um die Nutzung von »Technologie als Waffe« im Kampf um Vorherrschaft (Fred Schmid), um die Deformation des Völkerrechts für neue Kriege (Norman Paech) und die Lateinamerika-Strategie der USA (Achim Wahl). Als Gegenpol und Alternative für mehr Sicherheit und Zusammenarbeit durch die Stärkung der regelbasierten Außenpolitik in einer multipolaren Welt dokumentieren wir einen Artikel des russischen Außenministers Sergej Lawrow. Den Abschluss bildet ein längerer Beitrag aus Monthly Review über »Imperialismus im Anthropozän«, in dem das Autorenteam um John Bellamy Foster u. a. verständlich macht, warum Donald Trump den Klimanotstand leugnet, wie der US-Imperialismus zu erwartende Klima-Katastrophen zur »Bedrohung der nationalen Sicherheit« umdeutet und von ihnen profitieren möchte. Aber vor allem geht es in dem Beitrag darum, zu verdeutlichen, dass ein Umsteuern überlebensnotwendig ist. Und dass man für »ein solches Umsteuern, das sich auf die Bedürfnisse der arbeitenden Menschheit als Ganzes konzentriert« erkennen muss, »dass der Kapitalismus in seiner konkretesten, intensivsten und tödlichsten Form das imperialistische Weltsystem ist … Daraus folgt, dass es angesichts der gegenwärtigen existentiellen Krise keine ökologische Revolution geben kann, es sei denn, es handelt sich um eine antiimperialistische, die ihre Kraft aus der großen Masse der leidenden Menschheit bezieht.« (LoG)
Inhalt Marxistische Blätter 6_2019 Amerikas Faust II – Krieg mit allen Mittel   Kommentar Kommunist sein im Anthropozän; Lothar Geisler   Aktuelles 70 Jahre Volksrepublik – Chinas Anfangsstadium des Sozialismus; Eike Kopf Suspendierte Krise; Georg Fülberth Mit Nachdruck für den Frieden - 70 Jahre Schweizerische Friedensbewegung; Martin Schwander Österreich hat gewählt; Anne Rieger   Thema: Krieg mit allen Mitteln Der Machtkampf - Das erodierende Imperium, die aufstrebenden eurasischen Mächte, das zerfallende Europa und das Ende der Europäischen Expansion; Klaus Wagener Der Sanktions-Amoklauf der USA; Jörg Kronauer Ideologen spielen »Schiffe kapern«; Valentina Pegolo Technologie als Waffe: Der Fall USA vs. Huawei; Fred Schmid Neues Völkerrecht für neue Kriege?; Norman Paech Lateinamerika und die US-Politik im XXI. Jahrhundert – Von Obamas »smart power« zu Trumps »hard (stupid) power«; Achim Wahl Trump, China und die Globalisierung; Lorenzo Battisti Imperialismus im Anthropozän; John Bellamy Foster, Hannah Holleman und Brett Clark   Dokumentation »Die Welt am Scheideweg und das System der internationalen Beziehungen der Zukunft«; Sergej Lawrow Die ökologische Krise und die Erfordernisse einer demokratischen Umweltpolitik - These 19, beschlossen auf dem 8. Parteitag der DKP, Hamburg 1986   Kontroversen im Marxismus/ Positionen Gedanken zu Kunst, Ethik und Religion; Thomas Metscher Fremdbestimmung oder Selbstermächtigung – Handlungsfähigkeit unter repressiven Bedingungen; Werner Zimmer-Winkelmann »Erweiterte Handlungsfähigkeit«; Wolfgang Jantzen Haben Nation und Nationalstaat noch eine Zukunft?; Hans Kosing   Leserzuschriften / Diskussion Ohne Lexit kein sozialer Fortschritt Eine Antwort auf Marc Botengas »Die Illusion eines Lexit« in MBl 3_2019, Werner Murgg (KPÖ Steiermark) Doch Streikrecht im Grundgesetz? Zu Rolf Geffken’s Beitrag in MBl 3_2019; Werner Rügemer Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht? Zur Metaphysik-Materialismus-Debatte in den MBl; Hans-Peter Brenner Die Organisationsfrage Zu Ellen Brombacher in „Lob der Arbeiter(!)-Partei“, MBl. 5_2018; Lena Kreymann/ Florian Hainrich   Rezensionen Herbert Hörz: Ökologie, Klimawandel und Nachhaltigkeit. Herausforderungen im Überlebenskampf der Menschheit (Nina Hager) ›Zwischen Fiktion und Realität – Bücher zum Cyberwar‹ (Sammelrezension) Toby Walsh: 2062 (Stefan Kühner) Constanze Kurz, Frank Rieger: Cyberwar – Die Gefahr aus dem Netz (Stefan Kühner) Florian Rötzer: Smart Cities im Cyber War. (Stefan Kühner) 50 Jahre Juso-Linkswende. Geschichte und Perspektiven (Raimund Ernst)