Eis in den Segeln (gebundenes Buch)

Antarktis, Grönland, Spitzbergen
ISBN/EAN: 9783982101729
Sprache: Deutsch
Umfang: 208 S., 170 Illustr.
Format (T/L/B): 2.6 x 23.5 x 23 cm
Einband: gebundenes Buch
39,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Mit ihrer frostigen Abweisung gehören die Polargebiete zu den menschenfeindlichsten Gegenden der Erde. Und trotzdem oder gerade deshalb ziehen sie jährlich Zehntausende in ihren Bann. Die laute Stille der Antarktis. Die kunstvollen Strukturen und Farben des Eises. Die einzigartige Tierwelt. Und auf dem Weg dorthin das Gefühl, im Kielwasser der einstigen Entdecker zu sein. Authentischer als an Bord eines Segelschiffes lässt sich das nicht erleben. Denn wie vor Jahrhunderten kann der Seeweg in die Polarregionen noch immer zur Herausforderung werden. Der Ruf der Drake Passage ist legendär. Und die Barentssee wird nicht grundlos auch des "Teufels Tanzboden" genannt. Mit Eis in den Segeln: Der Journalist und Fotograf Nioclás Seeliger reiste im vergangenen Jahrzehnt immer wieder ins Eis - an Bord der "Antigua", der "Bark Europa", der "Noorderlicht" und der "Rembrandt van Rijn". Begleiten Sie ihn zu Walen und Pinguinen, zu Eisbären, Walrossen, Polarfüchsen und Rentieren. Dies ist eine fotografische Liebeserklärung an die Schiffe und die einzigartigen Paradiese bis 80°01' Nord und 65°16' Süd. Gleichzeitig enthalten die Reportagen eine eindringliche Warnung an uns Menschen: Denn nirgendwo sonst auf unserem Planeten ist der Klimawandel so deutlich zu spüren wie im rasant schmelzenden Eis der Polarregionen.
Der Fotograf und Buchautor lebt in Berlin. Seit 2003 fährt der Sportjournalist auch immer wieder zur See, als Trainee und später Matrose an Bord der Roald Amundsen und dem Rennkutter Nobile. Die Sehnsucht nach den Polarmeeren führte ihn mit der "Bark Europa" in die Antarktis, mit "Noorderlicht", "Antigua" und "Rembrandt van Rijn" nach Spitzbergen und Grönland. Mehr als 20 000 Seemeilen verbrachte Nioclás Seeliger mit der Kamera auf dem Atlantik und im Achterwasser von Entdeckern, Polarforschern und Walfängern. Von ihm erschien bereits DURCH DEN WIND, ein Reisebericht über zwei Atlantiküberquerungen mit einem Traditionssegler.